Wärmepumpen

Die Wärmepumpe kann die Umweltwärme aus dem Boden, der Luft und dem Grundwasser nutzen, um das gesamte Haus zu heizen und somit etwa 50 Prozent der Heizenergie zu sparen. Dabei gibt es drei Varianten: Sole-Wasser-Wärmepumpen (auch Erdwärmepumpe genannt), Luft-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmpumpen.

 

Für welche Art der Wärmepumpen Sie sich entscheiden, liegt an der Umgebung Ihres Hauses und deren Beschaffenheit. Denn nicht jede Wärmepumpe ist für jedes Grundstück geeignet. So sind Erdsonden der Sole-Wasser-Wärmepumpe für kleine Grundstücke geeignet, da diese in die Tiefe gebohrt werden und wenig Grundfläche haben.

 

Im Gegensatz dazu benötigen Erdkollektoren eine sehr große Fläche: 1,5- bis 2-fache Heizfläche. Brunnen verhalten sich ähnlich wie die Erdsonden. Bei dieser Wärmequelle ist die Tiefe und Reinheit des Grundwassers entscheidend. Die Luft-Wasser-Wärmepumpe ist flexibel aufstellbar, dafür ist der Wirkungsgrad im Gegensatz zu den anderen Varianten geringer.

 

Welche Art der Wärmepumpe ist für Sie geeignet? Wie ist die Funktion und warum sind sie so umweltfreundlich?

 

Die Antworten auf diese Fragen der Geo­thermie erhalten Sie bei uns.

 

Hier finden Sie uns

Maier Heiztechnik GmbH
Wertstr. 12
73257 Köngen

Tel.: 07024 98322 0
Fax: 07024 83174

Rufen Sie einfach an unter

 

07024 / 98322-0

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maier Heiztechnik GmbH