Biomasse Heizungen

Der Pelletkessel ist die gängigste Variante, kleine und große Wohnflächen mit Pellets zu beheizen. In Platzbedarf, Aufstellung und Funktionsweise sind Pelletskessel anderen gängigen Heizungssystemen sehr ähnlich. Die Umweltbilanz einer Pelletheizung fällt jedoch gegenüber Öl oder Gas deutlich besser aus. Somit eignet sich der Pelletkessel als zukunftsorientierte Heizungsanlage, der eine vorhandene Gasheizung oder Ölheizung optimal ersetzen kann, wenn die richtigen baulichen Bedingungen vorliegen.

Funktion & Aufbau eines Pelletkessel

 

Ähnlich wie bei Gasheizungen und Ölheizungen wird auch bei einem Pelletkessel die erzeugte Wärme über einen Wärmetauscher aufgenommen und an das Heizungssystem weitergeleitet.

Zurzeit sind zwei unterschiedliche Arten der Pelletskessel im Handel erhältlich. Halbautomatische Pelletskessel besitzen einen großen Vorratsbehälter, der von Hand mit Pellets befüllt wird. Vollautomatische Pelletkessel Anlagen hingegen verfügen über eine Fördereinrichtung für den Pellet Transport vom Lager zum Pelletkessel. Im Pelletskessel verbrennt ein Pelletbrenner die Pellets in mehreren Stufen und erzeugt so Wärme.

 

Für die nötige Luftzufuhr im Pelletkessel sorgt ein Saugzuggebläse. Die Drehzahl des Saugzuggebläses ist regelbar. So lässt sich die benötigte Luftmenge für eine optimale Verbrennung der Pellets exakt einstellen. Viele Pelletskessel verfügen hierfür über eine automatische Steuerung. Das erleichtert die Bedienung und erhöht den Komfort deutlich.

 

Unser Tipp für Sie: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle vergibt im Bestandsbau attraktive Zuschüsse und die KfW-Bankengruppe gibt Unterstützung im Neu- und Altbau.

Hier finden Sie uns

Maier Heiztechnik GmbH
Wertstr. 12
73257 Köngen

Tel.: 07024 98322 0
Fax: 07024 83174

Rufen Sie einfach an unter

 

07024 / 98322-0

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maier Heiztechnik GmbH